Pokalspiel bereits am Dienstag

Das Rheinlandpokalspiel der ersten Mannschaft findet bereits einen Tag früher, am Dienstag, 13. September, ab 19.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Friedewald statt.

Das Duell bei Bezirksligist SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen war ursprünglich für Mittwoch, 14. September, 19.30 Uhr terminiert. Da die Eisbachtaler aber bereits am Freitag, 16. September, ab 20 Uhr wieder in der Rheinlandliga zuhause gegen den TuS Mayen ran müssen, einigte man sich auf eine Vorverlegung des Pokalspiels.

 

Allianz Vollbrecht sponsert Teamausstattung

Noch vor dem Spiel gegen die SG 06 Betzdorf durfte die erste Mannschaft der Eisbären erfreulichen Besuch zum Freitagstraining begrüßen: Manuel Vollbrecht und Patrick Kolodziejczyk von der Alli­anz Lim­burg Manuel Voll­brecht Gene­ral­ver­tre­tung übergaben den Rheinlandliga-Fußballern ihre neue Ausstattung. Auf den neuen Aufwärmshirts, Trainingsanzügen und Regenjacken wirbt die erste Mannschaft nun für die Versicherungsvetretung aus Limburg. Weiterlesen

Pokallos führt nach Friedewald

In der letzten Woche gerade noch so gegen die SG Hundsangen/Obererbach für die dritte Runde im Rheinlandpokal qualifiziert und nun steht auch schon der Gegner fest. Unsere Eisbären bekommen es mit Bezirksligist SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen zu tun.

Geplant ist die Begegnung derzeit bereits für den kommenden Mittwoch, 14. September, ab 19.30 Uhr in Friedewald. Eine Spielverlegung ist allerdings noch möglich.

Kein Sieger im Eisbachtaler Chancenfestival

Auch im vierten Spiel der Saison bleiben die Eisbären ungeschlagen, wenn es gegen den SV Mehring letztlich nur zu einem Unentschieden reichte. Effektive Mehringer machten es den Sportfreunden vor, wie man Torchancen nutzt, hätten sich am Ende aber nicht beschweren dürfen, wenn Eisbachtal nicht doch noch als Sieger den heimischen Rasen verlassen hätte. Weiterlesen

Mit Punkten auf die Kirmes – Die Pressevorschau zum Tarforst-Spiel

Es ist angerichtet: Pünktlich zur Kirmes in Nentershausen treten die EIsbären heute Abend ab 19.30 Uhr zu ihrem ersten Pflichtheimspiel in neuen Rheinlandligasaison gegen den FSV Trier-Tarforst an. Die Trierer Höhenstädter um ihren neuen Cheftrainer Christian Esch bestreiten dabei auf dem Kunstrasen in Nentershausen ihr erstes Pflichtspiel, da sie am ersten Spieltag spielfrei hatten und im Rheinlandpokal zunächst ein Freilos zugewiesen bekamen. Weiterlesen

Heimspielauftakt gegen Tarforst zeitlich vorgezogen

Die Rheinlandliga-Begegnung der ersten Mannschaft am Freitag, 12. August, gegen den FSV Trier-Tarforst findet nicht wie ursprünglich geplant um 20 Uhr auf dem Rasenplatz in Nentershausen statt. Der Anpfiff von Schiedsrichter Richard Kochanetzki zur Begegnung erfolgt nun bereits um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Eisbachtalstadions.

Zudem wird eine frühe Anreise der Zuschauer empfohlen, da die Parkplätze auf dem benachbarten Kirmesplatz an der Eppenroder Straße aufgrund der Nentershäuser Kirmes am kommenden Wochenende gesperrt sind. Bitte beim Parken auch die Parkverbotsschilder in unmittelbarer Nachbarschaft zum Eisbachtalstadion beachten.

Emmelshausen kann nicht gegen die Eisbären gewinnen

Nach dem Kantersieg im Rheinlandpokal in Freiendiez konnten die Sportfreunde auch die Auftaktbegegnung der neuen Rheinlandligasaison erfolgreich gestalten. Bei Aufsteiger TSV Emmelshausen sprang an der Hunsrückhöhenstraße ein 2:0 (1:0)-Auswärtssieg heraus. Dabei hätten nach 90 Minuten durchaus mehr als die beiden Treffer von David Röhrig (10.) und Masaya Omotezako (90.+3) stehen können. Doch der Ball wollte an diesem Tag entweder nicht so recht im Tor der Gastgeber landen oder aber ein starker TSV-Torwart Lukas Will machte die Gelegenheiten der Eisbären zunichte.

Weiterlesen

Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Wäller Rheinlandligisten

Das Foto zeigt (von links) Uwe Quirmbach, Norbert Hisgen (beide Eisbachtal), Henning Herchet, Horst Klein (beide Neitersen), Achim Wussow (Wirges), Rainer Zeiler, Erhard Müller (beide Malberg) und Stephan Berndt (Betzdorf) sowie Johannes Caspers und Peter Mohr von der Sparkasse Westerwald-Sieg, die den Vereinen die Daumen drücken für eine erfolgreiche Saison in der Fußball-Rheinlandliga. Foto: Schlenger
Uwe Quirmbach, Norbert Hisgen (von links, beide Sportfreunde Eisbachtal), Henning Herchet, Horst Klein (beide SG Neitersen/Altenkirchen), Achim Wussow (EGC Wirges), Rainer Zeiler, Erhard Müller (beide SG Malberg) und Stephan Berndt (SG 06 Betzdorf) durften aus den Händen von Johannes Kaspers und Peter Mohr von der Sparkasse Westerwald-Sieg jeweils eine Spende von 2500 Euro sowie zwei neue Bälle entgegennehmen. Foto: Matthias Schlenger

Aus vier sind fünf geworden – so viele Vereine aus dem Westerwälder Raum spielen in der Saison 2016/17 in der Fußball-Rheinlandliga. Aus dem Westerwaldkreis sind dies die Sportfreunde Eisbachtal und die SpVgg EGC Wirges, aus dem Kreis Altenkirchen die SG Betzdorf, die SG Malberg und die SG Neitersen/Altenkirchen. Wie im Vorjahr unterstützt die Sparkasse Westerwald-Sieg auch diesmal die Vereine mit einer Spende von je 2500 Euro – eine Summe, die besonders bei Klubs, die sich im Nachwuchsbereich engagieren, gut angelegt ist, wie auch Johannes Kaspers als Marketingverantwortlicher der Sparkasse Westerwald-Sieg bei der Spendenübergabe im Eisbachtalstadion betonte:  „Erfolgreiche Basis der erzielten Ergebnisse der Westerwälder Vereine ist eine ausgezeichnete Jugendarbeit. Solche Leistungen müssen gefördert werden.“ Weiterlesen