Weihnachts- und Neujahrswünsche der Eisbären

Liebe Sportfreunde, Fans, Mitglieder, Trainer, Betreuer, Gäste und Sponsoren!

Wieder geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Für die Unterstützung der vergangenen zwölf Monate, egal in welcher Form, möchten wir uns bei Euch allen recht herzlich bedanken. Jeder von uns, der ehrenamtlich tätig ist, schenkt über das Jahr unzählige Stunden seiner Freizeit unserem Sportverein.

Ohne diesen persönlichen Einsatz wäre ein Verein wie Eisbachtal nicht am Leben zu halten. Die Weiterentwicklung eines Vereins ist eng verbunden mit dem Engagement seiner Mitglieder. Und da können die Eisbachtaler Sportfreunde besonders stolz darauf sein.

In diesem Sinne wünscht der Vorstand allen eine erholsame und ruhige Weihnachtszeit im Kreis der Familie und für das „Neue Jahr 2020“ Gesundheit und Zufriedenheit und allen Mannschaften den gewünschten sportlichen Erfolg.

Vorstand und Förderverein
Eisbachtaler Sportfreunde 1919 e.V.

Ein Eisbachtaler durch und durch lebt nicht mehr: Die Sportfreunde trauern um Hans-Dieter Martin

Als Jonas Hannappel sich in der 89. Minute auf dem Nentershäuser Kunstrasen gegen Engers in die Luft schraubte und zum 2:1 für seine Eisbären einköpfte, das gab es kein Halten mehr und Jubel brandete auf. Doch eine Stimme, die in den vergangenen Jahren so häufig hinter dem Tor des Gegners auf ihrem Stammplatz mitgejubelt hatte, konnte nicht mehr miteinstimmen: Der Eisbachtaler Edelfan Hans-Dieter Martin ist wenige Tage zuvor im Alter von 79 Jahren verstorben.

weiterlesen

Bundesliganachwuchs testet in Nentershausen

Zu einem interessanten Fußball-Testspiel kommt es am Mittwoch, 7. August, auf dem Kunstrasenplatz in Nentershausen. Ab 18 Uhr stehen sich im Eisbachtalstadion die beiden U16-Nachwuchsteams der Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und 1. FC Köln gegenüber. Die Partie im Westerwald ist durch die Kooperation der Eisbachtaler Sportfreunde mit dem Nachwuchsleistungszentrum der Mainzer zustande gekommen.

Mitgliederversammlung: Eisbären für 450 Jahre Mitgliedschaft geehrt – Sportfreunde wollen Ausbildungsverein werden

Die Zeiten in denen bei den Eisbachtaler Sportfreunden auf der Jahreshauptversammlung gezittert und gebibbert werden musste, ob der Traditionsverein aus dem Westerwald überhaupt das nächste Jahr überstehen würde, sind längst vorbei. Der Sportverein mit Sitz in Nentershausen ist vielmehr mittlerweile finanziell in ruhigeren Fahrwassern, wie Roger Perne vom Geschäfstführenden Vorstand deutlich machte. Nichtsdestotrotz haben sich die Eisbachtaler für die Zukunft ambitionierte Ziele gesetzt, wie in der jüngsten Mitgliederversammlung samt Vorstandwahlen klar wurde.

weiterlesen