Wettengl bei FVR-Sichtungslehrgang

Ab Montag, 17. Oktober, lädt der Fußballverband Rheinland zu einem dreitägigen Sichtungslehrgang für seine U14-Verbandsauswahl ein. Verbandstrainer Kai Timm hat für seinen 28-Mann-Kader mit Nils Wettengl aus der C2 auch einen Eisbären-Nachwuchskicker zu diesem Lehrgang in der Sportschule Oberwerth nach Koblenz nominiert.

Den kompletten Lehrgangskader gibt es hier zum Nachlesen.

U14: Remis zum Ligastart und Kantersieg im Pokal

Ligastart gegen Lautzert-Oberdreis

Mit dem neuen Trainerteam von Tippelskirch, Möllendick und Schmidt startete die U14 auf dem Rasenplatz in Salz in die Saison 2016/2017. Bei heißen Temperaturen spielte die Mannschaft leicht überlegen und kam zu einigen Abschlüssen. Lediglich der Torerfolg wollte sich nicht einstellen. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit. Auch nach Wiederbeginn waren die Eisbären die spielbestimmende Mannschaft, doch wurden die Chancen nicht genutzt. So kam der Gastgeber mit der ersten Torchance zum 1:0. Doch die Eisbären wollten nicht als Verlierer vom Platz gehen. Robin Kaminski nutzte eine der Chancen zum hochverdienten Ausgleich. Auch danach boten sich noch einige Möglichkeiten, die leider nicht genutzt wurden. So blieb es beim 1:1.

Fazit: Bei solchen Temperaturen noch mal so zurück zu kommen nach einem Rückstand, das war schon sehr stark. Kompliment!

Es spielten: Mario Möllendick, Maurice Wizemann, Silas Wilhelmi, Simon Diel, Luca Schmidt, Dominik Rozborski, Fatih Kecici, Nils Leyh, Lenni Plum, Silas Giesen, Robin Kaminski, Julius Debus, Max von Tippelskirch, Max Boche, Jonas Wagenbach.

 

1. Rheinlandpokalrunde gegen JSG Heistenbach

In der ersten Partie im Rheinlandpokal traf man in Altendiez auf die JSG Heistenbach. Von Beginn an war die U14 die überlegene Mannschaft. Doch nach einem Missverständnis in der Abwehr ging der Gegner völlig überraschend in der 8. Minute in Führung. Unbeeindruckt spielte die Mannschaft weiter. In der 13. Minute erzielte Max von Tippelskirch den Ausgleich. Weitere Treffer durch Lenni Plum (20.), Silas Giesen (32.) und Mario Möllendick (34.) schraubten das Ergebnis auf 4:1. Damit gingen beide Mannschaften in die Pause.  Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Jungs viele Torchancen heraus. Nils Leyh mit einem Doppelpack (46. und 63.) und Leon Remy (70.) erzielten die Treffer zum 7:1-Endstand.

Fazit: Ein hochverdienter Sieg der U14, der noch höher hätte ausfallen können. Auf dieser Leistung kann man aufbauen.

Es spielten: Julian Wolf, Maurice Wizemann, Silas Wilhelmi, Simon Diel, Luca Schmidt, Dominik Rozborski, Fatih Kecici, Nils Leyh, Lenni Plum, Silas Giesen, Mario Möllendick, Robin Kaminski, Max von Tippelskirch, Max Boche, Jonas Wagenbach, Leon Remy.

Bilder zum Pokalspiel finden Sie hier