U10: „Finale wir kommen“

Nach einem super schlechten Start in die 3. Runde des Sparkassencup der Hallenkreismeisterschaft 16/17 fuhren die Jungs der U10 im ersten Spiel eine Niederlage ein. Doch in den nächsten beiden Spielen fanden die Jungs von Serdar Sözen zu ihrer souveränen Leistung zurück . Da andere Mannschaften im Halbfinale auch patzen, hatten wir es in den letzten beiden Spielen selbst in der Hand , doch der vorletzte Gegner war bis dahin ungeschlagen!!

Mit Teamgeist und Wille spielten wir Unentschieden! Die erste Hürde war geschafft! Weil die Kids noch voller Emotionen waren, fiel im letzten Spiel ein frühes Tor für uns. Und wenige Minuten später schoss der Jüngste des Kaders drei weitere Tore !!

„Juhu, Finale wir kommen“, durften sich die Jungs über den Einzug ins Endturnier der Hallenkreismeisterschaft am Ende freuen.

 

U19 empfängt japanische Nachwuchsmannschaft in Frickhofen

Am Donnerstag, 9. Februar, kommt es in Frickhofen zu einem internationalen Testspiel. Die U19 der Eisbachtaler Sportfreunde empfängt dabei das U17-Team des Utsunomiya Junior College aus Japan. Die Kicker aus Fernost weilen in dieser Woche in Altenkirchen. Am Montagabend konnten sie bereits ein Testspiel gegen die A-Jugend der EGC Wirges mit 7:1 gewinnen, zudem treffen sie am Dienstagabend auf den U17-Bundesliganachwuchs von Bayer 04 Leverkusen. Anstoß für die Partie in Frickhofen ist um 19 Uhr. Im Anschluss findet ein gemeinsames Essen der beiden Mannschaften statt.

Mitgliederversammlung: Reifenscheidt löst Quirmbach ab – Trikotsponsor gesucht

517 Mitglieder haben die Eisbachtaler Sportfreunde aktuell. Allerdings verirrten sich nur wenige davon zur jährlichen Mitgliederversammlung ins Bürgerhaus nach Nentershausen. Dabei wurde überraschend ein neuer Sportlicher Leiter präsentiert und die Planung für das kommende Jahr vorgestellt – mit Bundesligafußball in Nentershausen und einem hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier. Zudem sind die Eisbären auf der Suche nach einem neuen Trikotsponsor für die erste Mannschaft. Weiterlesen

Erster Test: Eisbären gewinnen deutlich gegen Weitefeld

Die Eisbachtaler haben ihr erstes Testspiel in der Wintervorbereitung souverän gegen den Bezirksligisten SG Weitefeld mit 5:2 (3:0) gewonnen. Die Eisbären begannen konzentriert und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Den Bann brach letztlich Robin Stahlhofen (33.) mit dem Führungstreffer. David Röhrig besorgte schließlich das zwischenzeitliche 2:0 (40.), bevor Sandro Fuchs mit einem sehenswerten Fernschuss für die klare 3:0-Halbzeitführung (42.) sorgte.

Bis auf drei Positionen wechselten die Gastgeber im Anschluss an den Pausentee durch. Das Spiel der SFE-Kicker litt darunter zunächst nicht – ganz im Gegenteil: Julian Hannappels bediente per Flanke Lukas Reitz , der zum 4:0 einnetzte (56.). „Dann haben wir einen kleinen Bruch im Spiel gehabt. Der Gegner wurde etwas stärker“, beurteilte Eisbären-Trainer Marco Reifenscheidt die Phase nach dem vierten Treffer, die Weitefeld prompt durch Dominik Neitzert (70., Foulelfmeter) und David Floris (73.) zu zwei Treffern nutzte. Doch danach berappelten sich die Gastgeber wieder. Der eingewechselte Marius Zabel setzte mit einem abgefälschten Schuss schließlich den Schlusspunkt unter die Partie auf dem Kunstrasenplatz in Nentershausen (78.). Reifenscheidt konnte mit dem Ergebnis leben: „Das 5:2 war am Ende verdient. Ich bin zufrieden mit dem ersten Test.“