2:3 im Topspiel: Keine Punkte, aber Werbung für Amateurfußball

Nervenaufreibend. Atemberaubend. Furios. Die Macher der Facebookseite des FV Engers überschlugen sich in ihrer Nachbetrachtung zum Spitzenspiel der Rheinlandliga geradezu mit Lob für das, was sich am Samstagnachmittag auf dem Kunstrasen in Nentershausen zugetragen hatte. Und das zurecht, wie nicht wenige der mehr als 500 Zuschauer hinterher bekräftigten. Da geriet beinahe sogar das außer Acht, was im Sport gemeinhin einzig und allein zählt: Das Ergebnis.

Weiterlesen

Acht verschiedene Torschützen: U11 zieht mit 13:1 gegen Montabaur in nächste Pokalrunde ein

Von Beginn an waren wir das spielbestimmende Team und kombinierten aus einer sicheren Abwehr nach vorne. Montabaur stand tief und versuchte, durch gute Zuordnung zum Gegenspieler Abschlüsse zu verhindern.

Mit guter Raumaufteilung wurde die gesamte Spielfläche ausgenutzt. Durch sehr schöne Laufwege lösten wir uns vom Gegenspieler und die folgenden Eins-gegen-Eins-Situationen konnten entscheidend abgeschlossen werden.

Anders als im Spiel gegen Dreikirchen waren heute Abschlüsse von allen Spielern gefordert. Diese Vorgabe wurde entschlossen im Spiel umgesetzt. In die Liste der Torjäger trugen sich mit Malik Dag (2), Tizian Sauer (2), Denis Olejnikov (4), Leonard Ulges, Kevin Leyh, Luca Fichtner, Ahmad Wehbi und David Arnolds (je 1) gleich acht Spieler ein.